x Druckansicht schließen x
SATOWER NARRENBLATT

09.03.2006
München/Florida/SN.

Klinsi go home!
Suppenkaiser wieder dicke da

Jetzt sind es nur noch wenige Monate, bis die deutsche Nationalelf katastrophal scheitert und die WM im eigenen Hause den Niedergang Deutschlands endgültig besiegelt. Die vaterlandslose Journaille schnitzt bereits an den Schlachtzeilen: »Größte Schmach seit Stalingrad«, »Kein Doppelpaß für Schwaben« und »Sie haben Deutschland verraten« mit einem Foto der Taugenichtse im Hintergrund.

Aber noch ist der designierte Ex-Bundestrainer im Amt, auch wenn er sich lieber die kalifornische Sonne auf den faulen Bauch scheinen läßt, als im eisigen Germanien an langweiligen Sitzungen mit eingebildeten Nationaltrainern teilzunehmen.
Prompt ist neben einigen Politikern, die gestern keiner kannte und morgen schon wieder jeder vergessen haben wird, weshalb wir uns an dieser Stelle die Aufzählung ihrer nichtssagenden Namen sparen, auch Deutschlands größter Suppenkaiser wieder da. Ja, das mag er, der Franzl. Ein bißchen moralisieren und an den Ohren ziehen, da kann man schließlich nichts verkehrt machen. Dabei ist er nur neidisch, weil er wegen zahlloser Vaterschaftsklagen bis auf weiteres die Europäische Union nicht verlassen darf. Er würde auch viel lieber in der Sonne liegen und seiner Sekretärin von hinten ein paar harsche Briefe an Kanzlerin Merkel diktieren, als in München Schnee von den Dächern zu schaufeln.
Und Erzverräter Klinsmann? Der, wo der Gescholtene sein tut? Der wollte eigentlich nur Geld sparen. Schließlich muß der DFB seine ständige Fliegerei bezahlen. Immerhin 100000 Euro im Jahr. Als Schwabe weiß der mehrfach vorbestrafte Defätist natürlich, daß man trotz Mengenrabatt am meisten spart, wenn man gar nichts kauft!
Also, liebe Fußballfans: nicht immer nur meckern! Und die Tickets, die ihr nicht bekommen habt, die werdet ihr bald sowieso nicht mehr wollen, wenn unsere Nationale Millionärself erst einmal in hohem Bogen rausgeflogen ist.
ski


^ top

 
 

Satower Karneval-Verein SATOWIA e.V.
www.narrenblatt.de - www.satowia.de