Satower Narrenblatt
 
Portal des Satower Karneval-Vereins SATOWIA e.V.
 
Home
satowia.de
Archiv
Impressum
Mobil
27.10.2006
Leseland Prekarien/SN.

Entgleisungen
Ein Leben aus der Froschperspektive

Immer kurz bevor der Schröder Gerd dem seligen Volksvergessen anheim fällt, taucht er wieder aus dem Fettnapf auf. Der Spaßkanzler, der Medienkanzler, Kanzler Medium (oder besser XXS) und Liebling aller Stimmimitatoren, seit Birne im Ruhestand seine fette Pension verfuttert. Einmal will er Deutschland den Gashahn zudrehen, dann nur über seine Nachfolgerin im Amt die Nase rümpfen und jetzt möchte er sein Buch verkaufen.
Ganz nach Art von Dieter Bohlen sorgt er mit seinen langweiligen Platitüden im Land der Dichter und Denker (Wann war das denn?) für Aufregung. Die einen meckern, weil sie sich in des Ex-Kaspers Ejakulat ungerecht behandelt fühlen, die anderen aus dem gleichen Grund, nur daß sie unerwähnt blieben.
EntgleisungenDer junge Gerhard wurde schon als kleines Kind und Sohn eines reisenden Kirmesarbeiters und einer Kriegswitwe geboren. Als jüngster der sieben Zwerge mußte er einen großen Teil seiner niedersächsischen Kindheit in einem Schuhkarton verbringen, da die Karnickelbuchten nicht für alle reichten. Bereits mit 19 trat er der SPD bei, die nicht erst seitdem auch als »Partei der kleinen Männer» bekannt ist. Dann wurde er Bundeskanzler. Nebenbei widmete er sich erfolgreich der Weibchensuche - in vierter Ehe fand er endlich eine Gefährtin, die ihm nicht auf den inzwischen inoffiziell ergrauten Kopf spucken konnte.

Der Altkastrat gibt unumwunden zu, daß er mit seinem Buch der Geschichte schon mal klarmachen wollte, wie sie über ihn zu urteilen hätte. »Du sollst Dich nie vor anderen Menschen bücken«, lautet sein Wahlspruch. Bei einer geringgeschätzten Körpergröße von 1,20 m ist das auch nicht nötig - da ist der Kopf immer in Arschhöhe. Der 544 Seiten starke Wälzer reicht dem Autor denn auch fast bis zum Knie, das er nie beugen wollte.
»Du warst ein großer Kanzler«, urteilt der luxemburgische Premierminister und Christdemokrat Jean-Claude Juncker in seiner Laudatio über den Freund Schröder.
Das wohl eher nicht.
ski


^ top

 
 

Oktober 2006
Entgleisungen
Service
Druckversion

Archiv 2006
Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember